Ansprechpartnerin:

Carmen Garche

Anschrift:

Am Hellbach 14

32689 Kalletal

Tel. 05264 – 65245

Fax: 05264 – 65245

Email: kita-bavenhausendrk-lippe.de

Öffnungszeiten:

35 Stunden

montags bis freitags von 7.00 – 14.00 Uhr (Blocköffnungszeit), Teilnahme an der Mittagsverpflegung ist möglich

45 Stunden

montags bis donnerstags von 7.00 – 16.30 Uhr

freitags           von 7.00 – 16.00 Uhr

(ganztags mit Mittagsverpflegung)

Betriebsferien:

 

insgesamt bis zu 20 Tagen/ Jahr:

(Sommerferien 3 Wochen und zwischen Weihnachten und Neujahr

à eine Notgruppe kann bei Bedarf eingerichtet werden)

Alter der Kinder:

 von 4 Monaten bis zur Einschulung (bis 2012 werden voraussichtlich noch Kinder bis 14 Jahre in unserer Einrichtung betreut)

DRK Kita Bavenhausen

Die DRK Kindertageseinrichtung ist eine Einrichtung in Trägerschaft des DRK Kreisverbandes Lippe e. V. in Detmold.
Wir sind eine 3-gruppige Einrichtung mit bis zu 56 Plätzen für Kinder im Alter von 4 Monaten bis zur Schulpflicht bzw. bis zum 14. Lebensjahr im Kindergartenjahr 2009/ 2010.

In unserer Tageseinrichtung leben und lernen behinderte und Nichtbehinderte Kinder gemeinsam.
Einzelintegration und Förderung von Kindern mit Behinderungen und Entwicklungsverzögerungen sind nach Antragstellung und Bewilligung durch das Kreisjugendamt und den Landschaftsverband Westfalen – Münster möglich.

Pädagogischer Ansatz

Die pädagogischen Schwerpunkte der Einrichtung orientieren sich an die Bildungsvereinbarung des Landes NRW, an das Qualitätshandbuch des DRK Kreisverbandes Lippe e.V. sowie an die pädagogische Konzeption der Kindertageseinrichtung.

Bildungsbereiche
•Soziales und emotionales Lernen
•Logik und Kognition
•Naturwissenschaft und Technik
•Kunst ,- Kultur ,- u. Medienbildung
•Alltagswissen
•Sprechen und Verstehen
•Ruhe und Konzentration
•Konflikt- und Problembewältigung
•interkulturelle Bildung
•Musik und Rhythmus

Als Anerkannter Bewegungskindergarten stehen alle Ziele zur gesunden Förderung der körperlichen und geistigen Entwicklung jedes einzelnen Kindes im Mittelpunkt unserer Arbeit. Durch die konzeptionelle Umgestaltung der Räumlichkeiten und des Außengeländes wurden Bewegungsräume und Bewegungs – FREI – räume für die Kinder geschaffen und geöffnet. Somit erleben Kinder Bewegung in Alltags-situationen in Klein – und Großgruppen, aber auch in gezielt geförderten Klein-gruppen.
Kinder erleben bei uns

 eine ganzheitlich stärkenorientierte Förderung zur Entwicklung des eigenen „Ich`s“ mit dem Schwerpunkt der Persönlichkeitsentwicklung in Form von 1x wöchentlichen Projektgruppen (über den Zeitraum eines ganzen Kindergartenjahres) zusätzlich zum „Kita - Alltag“
 intensive Vorbereitung auf die Schule in einer Vorschulgruppe
 Ruhe – und Bewegungsmöglichkeiten in allen Gruppenräumen, Nebenräumen, der Eingangshalle und im Bewegungsraum
 in Kooperation mit der Spielvereinigung Bavenhausen einrichtungsübergreifend 1x wöchentliches Turnen in der Schulturnhalle
 in Kooperation mit dem DRK Ortsverein regelmäßig schwimmen für die Vorschulkinder
 Spielabenteuer auf einem naturnahen Außengelände
 Waldtage/ Waldwochen
 Aktionen bei jedem Wetter im Freien
 externe Aktionen und Ausflüge, wie z.B. Schlittschuhlaufen, Zoobesuch, Besuche auf dem Bauernhof, Theater – und Museumsbesuche, Snoezelen, Übernachtungen, Sportabzeichen für Kinder u.a.
 Eltern – Kind – Aktionen
 Feste und Feiern
  u.v.m.

Die vertrauensvolleZusammenarbeit mit Eltern hat einen hohen Stellenwert in unserer Arbeit.
In der Zusammenarbeit mit Eltern als Erziehungspartner findet regelmäßig ein Austausch (Tür – Angel – Gespräche, Elternsprechtage u.a.) statt, um die gemeinsame Erziehung, den individuellen Entwicklungsstand und die Förderung der Kinder miteinander abzustimmen.
Gemeinsam planen und führen wir Aktionen für Kinder und für Familien durch.

Zusätzliche Angebote unserer Kindertageseinrichtung

in Kooperation mit der Spielvereinigung Bavenhausen wöchentliches Kinderturnen (montags von 15.00 - 16.30 Uhr in der Turnhalle der Grundschule)

Psychomotorik, Rückenschule

Integrative Arbeit; gemeinsame Erziehung behinderter und Nichtbehinderter Kinder

Logopädie und heilpädagogische Frühförderung

Beobachtung und Förderung nach dem Modell: „Leuvener Engagiertheitsskala“

BISC (Bielefelder Screening - ein Programm zur Früherkennung von eventueller Lese - Rechtschreibschwäche)

Zusammenarbeit mit der Grundschule vor Ort - zum besseren Kennen lernen (die Kinder besuchen die Schule, Lehrer kommen zu uns in die Kita, Hospitationen etc)

gemeinsames Frühstück/ Mittagessen; in jeder Gruppe ist eine Kinderküche vorhanden, in der die Kinder beim Zubereiten der Speisen helfen
familienunterstützende Kurse (z.B. ElBa – Treffen; Eltern mit Babys im Alter von 4 Wochen bis zu einem Jahr wöchentliches Treffen zur ganzheitlichen Entwicklungs-begleitung mit Begleitung einer Kursleiterin)

Sind Sie neugierig geworden?

Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich persönlich bei uns. Gern laden wir Ihr/e Kind/er und Sie zum Kennen lernen in unsere Kindertageseinrichtung ein!